Die Schwäbische Post mit einer Status Quo Analyse zum Stand der Cannabislegalisierung, bei der auch mehrfach Bezug auf den DHV genommen wird.

 Viele Ärzte sind offenbar nicht genügend informiert, was laut dem deutschen Hanfverband unter anderem an mangelhaften Weiterbildungsangeboten für die Mediziner liegt. Patienten streiten mit Krankenkassen um die Erstattung der Kosten ihrer Medizin.

Gewinne in Milliardenhöhe könnte die Bundesregierung einfahren, wenn der Verkauf von Cannabis legalisiert würde. Das hat eine Studie des Ökonoms Justus Haucap für den deutschen Handverband ergeben. Nach seinen Berechnungen könnten dadurch über 2,6 Milliarden Euro eingenommen werden. 



Source link